Umwerfend: „Respect“ im Kino

Ja, im Moment ist es etwas mühsam, ins Kino zu gehen, vor allem in Baden-Württemberg, wo fast überall 2+ gilt. Aber für den umwerfenden Kinofilm über das Leben von Aretha Franklin lohnt die Mühe!

Klar kannte ich die berühmten Hits der „Queen of Soul“ Aretha Franklin. „Say a little prayer“, „Natural woman“ oder R.E.S.P.E.C.T. Aber vom bewegten Leben der Sängerin wusste ich praktisch nichts. Nicht, dass sie mit zwölf Jahren das erste Mal schwanger wurde, ihr Vater Prediger der größten schwarzen Baptistengemeinde in Detroit war, und dass sie eng verbunden war mit dem Kampf um die Aufhebung der Rassentrennung. Sie tourte mit Martin Luther King und war mit ihm befreundet. All das und noch viel mehr erfährt man in dem grandiosen Biopic RESPECT, der neben sehr bewegenden Szenen aus dem Leben von Aretha Franklin so voll ist von umwerfender Musik, dass es sich schon allein deshalb lohnt. Schon die ersten Szenen, wie der Vater das Kind Aretha aus dem Bett holt, damit es seine Gäste unterhält, markiert, dass hier ein absolutes Ausnahmetalent gegen ständige Übergriffe von außen seinen Weg gehen muss, und lange braucht, um diesen Weg fürs sich zu finden. Jennifer Hudson spielt und singt sich als Aretha die Seele aus dem Leib. Ich habe den ganzen Film mitgerockt, so mitreißend ist die Musik. (Nicht nur) für Menschen, die selber Musik machen, ungemein spannend zu sehen, wie Aretha Jahre braucht, um ihren eigenen Ton und Ausdruck zu finden. Hingehen! Im Moment ist so viel Platz im Kino, dass man sich vor Ansteckung nicht zu fürchten braucht, so viel Abstand kann man halten.

Sie brauchen noch ein personalisiertes Weihnachtsgeschenk? Gar nicht so einfach in diesen Zeiten! Ich kann Ihnen Bücher anbieten, mit Wunschsignatur, direkt nach Hause geschickt, ganz einfach gegen Überweisung. Zur Auswahl stehen:

Spätzleblues, Schätzle allein zu Haus, Zur Sache, Schätzle, Chaos in Cornwall und Cottage ein Cornwall.

Schreiben Sie mir einfach eine Mail an autorin@e-kabatek.de, schon ist das Buch unterwegs zu Ihnen!

In diesem Sinne einen schönen ersten Advent mit Muße zum Musikhören und Lesen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s